Eine Weihnachtsgeschichte der besonderen Art

Hamburg, Weihnachten 2015

Diese „Geschichte“ knüpft an jene von Kamiar Mobayyen an (hierzu siehe bei Interesse auf unserer Homepage, fünftes Angebot: „Fallbeispiel Kamiar M.„). Wieder betrifft es einen Hamburger Angehörigen der Polizei mit migratorischem Hintergrund. Auch ihm wird übelst mitgespielt.

In dem Artikel der „Die Tageszeitung“ (taz) vom 18. Dezember 2015: „Keiner, der mit den Wölfen heult „, sind die wesentlichen Informationen zusammengefaßt. Wir Kritischen PolizeibeamtInnen durften am Ende des Artikels auch etwas dazu äußern.
Aus dem Artikel läßt sich entnehmen, dass der Angestellte im Hamburger Polizeidienst, Fatih Sarikaya, nunmehr seit Jahren informellem Mobbing ausgesetzt ist. Des weiteren mobbt ihn sein Dienstherr – insbesondere die unmittelbaren Vorgesetzten, seine Personaldienststelle und die Rechtsabteilung – mit Disziplinarverfahren und abstrusen Abmahnungen wie Entlassungen (= Mobbing durch Verfahren).